Kick = b | Baum, Blase

Hit-Hat = ts/z | Zange, Zunge

Snare = pf | Pfanne, Pfütze

Schnalzen = L

Inward Snare = kch

 

Anleitung zu dem Kick:

  1. Presse die Lippen fest, bzw mit ein wenig Druck  zusammen.
  2. Baue ein wenig Luftdruck auf, indem du die Luft im Mund sammelst.
  3. Anschließend musst du versuchen ein "stummes" B aus zu sprechen, wie in der Grundschule damals.
  4. Durch den angesammelten Druck im Mund sollte der Ton entstehen

PS: Nicht aufgeben, falls es beim ersten mal nicht klappt, der Ton entsteht erst nach ein paar Tagen/Wochen!

 

Anleitung zu der Hit-Hat:

  1. Sprich langsam und übertrieben deutlich das Wort „Tasse“ aus, wobei dein Hauptakzent auf dem „T“ liegt!
  2. Versuche nun die restlichen Buchstabe – also „asse“ – wegzulassen
  3. Der folgende Teil bedarf ein Wenig Übung und Vertrauen in die eigenen Kräfte:

    - Erhöhe den Druck mit dem du „T“ aussprichst

    - Versuche einige „T“s hintereinander in regelmäßigem Abstand zu erzeugen

    - Genauso gut könntest du z.B. an das „T“ noch ein „sss“ setzen oder aber die Position deiner Zunge verändern, um so schärfere, abgeklungenere oder verhüllte Hi-Hats zu simulieren.

 

Anleitung zu der Pf-Snare:

  1. Sprich langsam und übertrieben deutlich das Wort „Pfanne“ aus, wobei dein Hauptakzent auf den ersten beiden Buchstaben – also „pf“ – liegt!
  2. Versuche nun die restlichen Buchstaben – also „anne“ – wegzulassen
  3. Der folgende Teil bedarf ein Wenig Übung und Vertrauen in die eigenen Kräfte:

    - Erhöhe den Druck mit dem du „pf“ aussprichst

    -Variiere die Geschwindigeit, mit der du die Lippen dann auseinanderbewegst um verschiedene Variationen dieser Snare zu erhalten

    -Genauso gut könntest du z.B. an das „pf“ noch ein „sss“ setzen um den Klang einer geöffneten Snare zu erhalten.

 

Anleitung zu dem Schnalzen:

  1. Lege deine Zunge auf den Gaumen.
  2. Lasse sie von Oben nach unten Schnalzen.

 

 

 

Anleitung zu der Inward Snare:

  1. Du musst deine Zunge hinter den oberen Schneidezähnen legen.
  2. An einer der beiden Seiten neben der Zunge Luft einziehen.
  3. Druck aufbauen mit der Luft.
  4. Der schwere Teil: Du musst ganz schnell und kurz die Luft einziehen auf einer der beiden Seiten. Dann entsteht dieses Geräusch. Wichtig ist, dass dabei genug Druck aufgebaut ist.
  5. Viel üben! Dieser Ton entsteht erst nach ein paar Tagen/Wochen.